See
Bestattung

Die
Seebestattung

Die Seebestattung

Für eine Seebestattung kommen Nordsee, Ostsee, Mittelmeer oder Pazifik in Frage.

Dort kann die Urne mit der Asche außerhalb der Dreimeilenzone dem Meer übergeben werden.

Für den Transport zum Meer wird zunächst eine Krematoriumsurne verwendet.

Anschließend füllen Mitarbeiter der Seebestattungsreederei die Asche in eine Seebestattungsurne um, welche aus einem wasserlöslichen Material besteht.


Das geschieht im Vorfeld
einer Seebestattung

Planung einer Seebestattung

Wenn Sie eine Bestattung im Meer wünschen, wird:

  • der Gesamtablauf im heimischen Bestattungsinstitut geplant,

  • eine Kremierung vorgenommen,

  • optional eine Trauerfeier im Wohnort abgehalten,

  • die Urne transportiert und umgefüllt,

  • die Seebestattungsurne feierlich auf dem Boot aufgestellt,

  • vom Kapitän eine Trauerrede gehalten und

  • die Seeurne abseits des Einzugsgebietes von Fischern oder Wassersportlern bestattet.

Was kostet eine
Seebestattung?

Da diese Bestattungsform aufwendiger ist als eine klassische Urnenbestattung, weichen die Kosten von denen einer Beisetzung auf dem Festland ab.



Finden Sie ein gutes Bestattungsinstitut für eine Seebestattung auf Bestattung.de